BROKER Erfahrungen Alle Konditionen auf einen Blick!
Der Handel mit Forex, Derivate, Kryptowährungen, ETFs, CFDs & Aktien kann einen Totalverlust Ihres Kapitals mit sich bringen. Ca. 80% aller Trader verlieren Geld.

Depot Vergleich September 2019 – welches Aktiendepot ist das beste?

Nicht zuletzt die niedrigen Zinsen veranlassen immer mehr Sparer dazu, nach neuen Wegen der Geldanlage zu suchen. Die langfristige Performance von Aktien überzeugt dabei auf ganzer Linie. Entsprechend groß ist auf vielen Seiten der Wunsch, selbst von der Entwicklung der Wirtschaft zu profitieren und in führende Unternehmen zu investieren. Worauf es beim Wertpapierdepot Vergleich ankommt, der der Anlage vorausgehen sollte, klären wir in diesem Artikel.

Stand: 09/2019
Anbieter Testergebnis Gebührenübersicht Besonderheiten Demokonto Zum Anbieter
Anbieter Weitere Details Testergebnis Gebührenübersicht
Depotgebühr: 3 Jahre kostenlos, danach 1,95 € pro Monat
Inland: 4,90 € + 0,25 % des Ordervolumens



Ausland: 7,90 € + 0,25 % des Ordervolumens



Besonderheiten
  • Top Konditionen
  • Live-Trading
  • Daytrader Rabatte
Demokonto

Zum Anbieter
Depotdetails Vorteile Nachteile

Konto zum Depot Verrechnungs- oder Girokonto
Kosten vom Konto Kostenlos
Software für den Handel Ja (kostenlos)
iOS/Android App iOS/Android
Kundenhotline Ja (auch Sa./So.)
Live-Chat bzw. Kunden-Chat Ja (auch Sa./So.)
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten Ja
Kostenloser Newsletter Ja
Rabatt für Vieltrader Ja (ab 1250 Trades im Halbjahr)
Orderaufgabe via Telefon Ja (gegen Aufpreis)
Börsen in Deutschland 13
Börsen im Ausland 15
Gebühr für Limitorder/Nichtausführung/Änderung eines Orders kostenlos
Handelbare Investmentfonds 17500
Zertifikate
Optionsscheine
CFDs
Anleihen
ETFs
Futures
Anbieter Weitere Details Testergebnis Gebührenübersicht
Depotgebühr: 0,00 €
Inland: 3,99 € Festpreis für 6 Monate



Ausland: 0,22 % des Transaktionsvolumens



Besonderheiten
  • FreeBuy-Depot
  • sichere BaFin Regulierung
  • günstige Sparplanausführungen
Demokonto

Zum Anbieter
Depotdetails Vorteile Nachteile

Konto zum Depot Verrechnungskonto
Kosten vom Konto Kostenlos
Software für den Handel Ja (kostenlos & kostenpflichtig)
iOS/Android App Nein
Kundenhotline Ja
Live-Chat bzw. Kunden-Chat Nein
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten Ja
Kostenloser Newsletter Nein
Rabatt für Vieltrader Nein
Orderaufgabe via Telefon Ja (gegen Aufpreis)
Börsen in Deutschland 11
Börsen im Ausland 3
Gebühr für Limitorder/Nichtausführung/Änderung eines Orders kostenlos
Handelbare Investmentfonds 18000
Zertifikate
Optionsscheine
CFDs
Anleihen
ETFs
Futures
Anbieter Weitere Details Testergebnis Gebührenübersicht
Depotgebühr: 0,00 €
Inland: XETRA 0,10 %



Ausland: USA 1 Cent / Aktie



Besonderheiten
  • 3 Kontomodelle
  • 1 mio. Finanzwerte handelbar
  • deutschsprachiger 24h-Support
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Anbieter
Depotdetails Vorteile Nachteile

Konto zum Depot Verrechnungskonto
Kosten vom Konto Kostenlos
Software für den Handel Ja (kostenlos)
iOS/Android App iOS/Android
Kundenhotline Ja
Live-Chat bzw. Kunden-Chat Ja
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten Ja
Kostenloser Newsletter Ja
Rabatt für Vieltrader Nein
Orderaufgabe via Telefon Nein
Börsen in Deutschland 6
Börsen im Ausland 120
Gebühr für Limitorder/Nichtausführung/Änderung eines Orders kostenlos
Handelbare Investmentfonds 6800
Zertifikate
Optionsscheine
CFDs
Anleihen
ETFs
Futures
Anbieter Weitere Details Testergebnis Gebührenübersicht
Depotgebühr: 0,00 €
Inland: 5,00 € zzgl. Börsengebühr
Ausland: 9,90 € flat USA & Kanada, 24,90 € flat Europa
Besonderheiten
  • großes Handelsangebot
  • Trading ab 3,80 EUR
  • kostenloses Demokonto
Demokonto

Jetzt eröffnen

Zum Anbieter
Depotdetails Vorteile Nachteile

Konto zum Depot Verrechnungskonto
Kosten vom Konto Kostenlos
Software für den Handel Ja (kostenlos & kostenpflichtig)
iOS/Android App iOS/Android
Kundenhotline Ja
Live-Chat bzw. Kunden-Chat Nein
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten Ja
Kostenloser Newsletter Ja
Rabatt für Vieltrader Nein
Orderaufgabe via Telefon Ja (gegen Aufpreis)
Börsen in Deutschland 12
Börsen im Ausland 7
Gebühr für Limitorder/Nichtausführung/Änderung eines Orders kostenlos
Handelbare Investmentfonds 4500
Zertifikate
Optionsscheine
CFDs
Anleihen
ETFs
Futures
Anbieter Weitere Details Testergebnis Gebührenübersicht
Depotgebühr: 0,00 €
Inland: 4,95 € + 0,25 % vom Ordervolumen



Ausland: 19,95 € + 0,25 % vom Ordervolumen



Besonderheiten
  • ActiveTrader
  • Sparpläne möglich
  • Watchlists konfigurierbar
Demokonto

Zum Anbieter
Depotdetails Vorteile Nachteile

Konto zum Depot Verrechnungskonto
Kosten vom Konto Kostenlos
Software für den Handel Ja (kostenlos & kostenpflichtig)
iOS/Android App iOS/Android
Kundenhotline Ja (auch Sa./So.)
Live-Chat bzw. Kunden-Chat Ja (auch Sa./So.)
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten Ja
Kostenloser Newsletter Ja
Rabatt für Vieltrader Ja (ab 500 Trades im Jahr)
Orderaufgabe via Telefon Ja (gegen Aufpreis)
Börsen in Deutschland 11
Börsen im Ausland 22
Gebühr für Limitorder/Nichtausführung/Änderung eines Orders kostenlos
Handelbare Investmentfonds 5324
Zertifikate
Optionsscheine
CFDs
Anleihen
ETFs
Futures
Anbieter Weitere Details Testergebnis Gebührenübersicht
Depotgebühr: 0,00 €



Inland: 4,95 € + 0,25 % vom Kurswert



Ausland: Unterschiedliche Gebühren, Kosten oder Steuern je nach Handelsplatz
Besonderheiten
  • großes Handelsangebot
  • Deutsche Lizenz
  • attraktive Werbeaktionen
Demokonto

Zum Anbieter
Depotdetails Vorteile Nachteile

Konto zum Depot Girokonto
Kosten vom Konto Kostenlos (ohne Habenumsätze 3,90 € / Monat)
Software für den Handel Nein
iOS/Android App iOS/Android
Kundenhotline Ja (auch Sa.)
Live-Chat bzw. Kunden-Chat Ja (auch Sa.)
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten Ja
Kostenloser Newsletter Ja
Rabatt für Vieltrader Ja (ab 50 Trades im Halbjahr)
Orderaufgabe via Telefon Ja (gegen Aufpreis)
Börsen in Deutschland 11
Börsen im Ausland 40
Gebühr für Limitorder/Nichtausführung/Änderung eines Orders kostenlos
Handelbare Investmentfonds 33710
Zertifikate
Optionsscheine
Anleihen
ETFs
Futures
CFDs
Anbieter Weitere Details Testergebnis Gebührenübersicht
Depotgebühr: 0,00 €
Inland: Festpreis 25,00 €
Ausland: 0,25 % vom Kurs-/Nenn-/Anteilswert



Besonderheiten
  • BaFin reguliert
  • Große Auswahl an Wertpapieren
  • Filialen vor Ort
Demokonto

Zum Anbieter
Depotdetails Vorteile Nachteile

Konto zum Depot Verrechnungs- oder Girokonto
Kosten vom Konto Kostenlos
Software für den Handel Ja (kostenlos)
iOS/Android App iOS/Android
Kundenhotline Ja
Live-Chat bzw. Kunden-Chat Nein
Kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten Ja
Kostenloser Newsletter Ja
Rabatt für Vieltrader Nein
Orderaufgabe via Telefon Ja (gegen Aufpreis)
Börsen in Deutschland 9
Börsen im Ausland 30
Gebühr für Limitorder/Nichtausführung/Änderung eines Orders kostenlos
Handelbare Investmentfonds über 8000
Zertifikate
Optionsscheine
CFDs
Anleihen
ETFs
Futures

Was versteht man unter einem Depot?

Damit der Aktiendepot Vergleich zielführend sein kann, gilt es zunächst die Frage zu klären, was genau als Depot verstanden werden kann. An und für sich handelt es sich um den digitalen Aufbewahrungsort der Fonds und Wertpapiere, die künftig die eigene Geldanlage darstellen sollten. Doch es wäre vermessen, das Depot nur als einen Speicherort anzusehen. Denn je nach dem, bei welchem Broker die Eröffnung stattfindet, kann die eigene Anlage stark beeinflusst werden. Davon hängt zum Beispiel ab, welche Handelsgüter letztlich für die Anlage überhaupt in Betracht gezogen werden können. Auf der anderen Seite dreht sich vieles um die Frage, zu welchen Konditionen die Papiere gehandelt werden könnten. Je höher bereits hier die Kosten sind, desto schwerer fällt es auf lange Sicht, in der Zone des Gewinns zu bleiben und hier erfolgreich zu wirtschaften.

Bereits die erste Betrachtung zeigt damit, wie viele verschiedene Faktoren in den Blick genommen werden müssen, um zu einem vernünftigen Ergebnis zu kommen. So mancher Anleger wäre überfordert, all jene Infos zu jedem der vielen Anbieter selbst zu recherchieren. Der Wertpapierdepot Vergleich ist deshalb dazu in der Lage, den zeitlichen Aufwand der Auswahl wesentlich zu verkürzen. So fällt es insgesamt leichter, ein gutes Verhältnis von Preis und Leistung ausfindig zu machen, wie es der eigenen Anlage auf Dauer dienlich ist.

Wie funktioniert die Eröffnung eines Depots?

Doch wie ist es nun möglich, die Eröffnung des Depots durchzusetzen? In der Vergangenheit waren es die Anrufe bei der Hausbank, die den Kauf von Aktien ermöglichten. Zum Glück bieten sich in diesen Tagen andere Alternativen, die in Betracht gezogen werden können. Die Eröffnung beginnt bereits mit der Eintragung von wichtigen persönlichen Daten in das Formular auf der Seite des Brokers. Auf der Basis dieser Daten wird das Depot in vorläufiger Form erstellt. Bis dato bietet sich jedoch keineswegs die Möglichkeit, erste Transaktionen durchzusetzen.

Erst der Schritt der Verifizierung schließt die Eröffnung des Depots ab. In den letzten Jahren war es für den Zweck noch notwendig, das Post-Ident-Verfahren zu durchlaufen. Heute bietet sich stattdessen die Gelegenheit, die Verifizierung direkt im World Wide Web durchzusetzen. Ein kurzer Chat reicht aus, um die eigene Identität klar unter Beweis zu stellen. So ist es möglich, schon nach wenigen Stunden auf ein voll funktionsfähiges Depot zuzugreifen.

Unterschiedliche Ansätze gibt es beim Erhalt der Zugangsdaten zu beobachten. Mancher Broker entscheidet sich dafür, diese nach wie vor postalisch zukommen zu lassen. In zwei separaten Sendungen ist es dann möglich, die eigene Zugangsnummer samt Passwort entgegenzunehmen. Sofern die einzelnen Aktionen noch mit einer TAN-Nummer abgesichert sind, wird die betreffende Liste noch einmal in einer separaten Sendung an den Kunden weitergeleitet. Dieses Verfahren bietet die Möglichkeit, für ein Maximum an Sicherheit im Interesse der Kunden zu sorgen und ihren Ansprüchen auf ganzer Linie gerecht zu werden.

Welche Konditionen sind wichtig?

Wer sich mit der Auswahl des passenden Brokers befasst, der wird schon ganz zu Beginn auf eine ganze Reihe an unterschiedlichen Konditionen aufmerksam werden. Hier ist es scheinbar kaum möglich, einen Blick für die wichtigen Gebühren und Preise zu gewinnen. Worauf ist also an erster Stelle zu achten? Noch einmal in den Fokus zu rücken ist an der Stelle die Führung des Depots. Nicht jeder Anbieter macht diese für seine Kunden kostenlos. Wird eine Gebühr erhoben, so handelt es sich um eine laufende Belastung, die vor allem einer langfristigen Geldanlage sehr gefährlich werden kann. Schließlich wird ein Teil der Gewinne bereits darauf verwendet, diese Kosten zu begleichen.

Andere Anleger verfolgen eine Strategie der aktiven Anlage. Viele Trades mit kleinen Gewinnen sorgen dafür, dass die gesamte Rendite weiter wachsen kann. In diesem Fall spielt vor allem der Preis pro Order eine große Rolle. Fällt dieser zu hoch aus, kann dies einer erfolgreichen Anlage sehr schnell im Wege stehen. Als wichtiger Richtwert gilt hier der Betrag von rund 5 Euro. Denn für diese Summe ist es heute bei vielen Brokern schon möglich, mit einem Trade in den Handel einzusteigen. Der Online Depot Vergleich gibt einen Überblick über diese wirtschaftlichen Fragen.

Doch nicht nur der Kauf einzelner Aktien sollte aus der Sicht des Kunden gut abgesichert sein. Auf der anderen Seite gewinnen die sogenannten Sparpläne immer mehr an Bedeutung. Bei diesem Prinzip wird monatlich ein kleiner Teil des verfügbaren Einkommens investiert. Aus der Summe von beispielsweise 50 Euro entwickelt sich im Laufe der Jahre ein ansehnliches Polster. Doch nicht bei jedem Broker ist es heute möglich, ein solches Konzept für sich zu nutzen. Gleichsam gilt es durch den Wertpapierdepot Vergleich die Frage zu klären, ob der Sparplan kostenlos eingerichtet werden kann, um die finanziellen Mittel auf diese Weise zu schonen.

Welche Eigenschaften zeichnet ein gutes Depot aus?

Bereits kurz nach der Anmeldung haben die Anlegern die Chance, mit den Eigenschaften eines guten Depots in Kontakt zu kommen. Der Online Depot Vergleich zeigt, dass die Verbraucher viel Wert auf das sogenannte Demokonto legen. Hierbei handelt es sich um eine Möglichkeit, Trades zu simulieren. Beim Einstieg in den Markt ist es auf diese Weise möglich, zunächst ein Gespür für die Kurse zu entwickeln, ehe dort das eigene Geld eingesetzt werden muss. Unter dem Strich liegt darin die Möglichkeit, die eigenen finanziellen Reserven zu schonen und dennoch erste Erfahrungen zu machen.

Beim Aktiendepot Vergleich ist es sogleich wichtig, auf die gesamte Darstellung der Offerte zu achten. Bereits am Desktop sollte es möglich sein, auf eine übersichtliche Seite zurückzugreifen. Einigen Brokern gelang es, diese mit einer intuitiven Steuerung zu versehen, die es noch leichter macht, dort zu navigieren. Doch nicht nur am heimischen PC möchte der moderne Anleger einen Blick auf die Entwicklung der Kurse werfen können. Weiterhin zeigt der Aktiendepot Vergleich, welche Broker bereits über mobile Anwendungen verfügen, die den hohen Ansprüchen gerecht werden können. Auch hierbei handelt es sich um einen Weg, um Qualität ausfindig zu machen.

Gleichsam brauchen die Kunden Unterstützung durch einen guten Support, wie der Aktiendepot Vergleich offenbart. Im Idealfall ist der Kundenservice nicht nur auf einem einzigen Weg zu erreichen. Vielmehr bieten sich unterschiedliche Möglichkeiten, um dort mit den Mitarbeitern in Kontakt zu treten. An und für sich stellt diese Kategorie im Aktiendepot Vergleich sicher, dass zu jeder Zeit eine Antwort auf die wichtigen Fragen gefunden werden kann. Denn gerade in diesem so sensiblen Bereich der Finanzwelt ist es für die Verbraucher von Bedeutung, mit diesen Aspekten nicht allein gelassen zu werden.

Welches Depot passt zu mir?

Doch welches Depot passt nach dem Aktiendepot Vergleich nun zu mir und meinen Ansprüchen? Hier gilt es zunächst die Art der Anlage zu bestimmen. Ein langfristiger Anleger, der zum Beispiel die Altersvorsorge im Blick hat, muss die Gebühren anders strukturieren, als ein aktiver Daytrader. Weiterhin unterscheidet die Erfahrung an der Börse darüber, welcher Broker den eigenen Ansprüchen gerecht werden kann. Der Überblick über den Markt, der über den Depot Vergleich gewonnen werden kann, bietet hier die Chance zu einem wertvollen Einblick.

Wurde bei der ersten Eröffnung eines Depots kein Aktiendepot Vergleich durchgeführt, so bedeutet dies nicht das Aus für die eigenen Hoffnungen. Ein Wechsel ist auch im Nachhinein noch immer möglich. Wie der Depot Vergleich deutlich macht, ist es dabei immer wieder möglich, zusätzliche Prämien in Anspruch zu nehmen, welche die Aktion aus finanzieller Sicht noch attraktiver machen.

Vorteile

  • Überblick über aktuelle Offerten
  • Kosten senken und Renditechancen erhöhen
  • neue Features entdecken
  • Demokonto nutzen

Nachteile

  • Zeitaufwand von wenigen Minuten

Wie kann man das Depot wechseln?

Beim Wechseln des Depots bieten die neuen Anbieter stets die passende Unterstützung. Eine Übertragung der Wertpapiere ist ohne bürokratischen Aufwand möglich. Alles ist darauf ausgerichtet, die Anlage normal fortsetzen zu können.

Fazit

In der Summe überwiegen die Vorteile, die offensichtlich mit dem Depot Vergleich in Verbindung stehen. Anleger, die in der Zeit niedriger Zinsen eine neue Anlage wagen möchten, sollten diese Chance nicht außer Acht lassen. Gleichsam lohnt es sich für erfahrene Anleger, die aktuell noch einen anderen Broker in ihr Vertrauen ziehen und über eine Optimierung nachdenken.

Weiterführende Links:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...