2.6
2,6 rating
(5 Bewertungen)
OnVista Bank Übersicht
Websiteonvista.de
Sitz des AnbietersKöln, Deutschland
Reguliert vonBaFin
Depotführung

0,00 €

Order Inland

5,00 € Festpreis volumenunabhängig

zzgl. 2,00 EUR pauschalierte Handelsplatzgebühr

Order Ausland

10,00 € Festpreis volumenunabhängig
zzgl. 5,00 EUR pauschalierte Handelsplatzgebühr

Mobile AppJa
SparpläneJa
OrderänderungKostenlos
Realtime Kurse Kostenlos
TeilausführungenKostenlos

Onvista Depot Erfahrungen Dezember 2020

2.6
2,6 rating
(5 Bewertungen)
Hervorragend20%
Gut20%
Akzeptabel0%
Mangelhaft20%
Ungenügend40%
Meine Meinung
1,0 rating
Vor 7 Monaten

Die Onvista-bank.de ist nicht preiswert, sonder billig und das wird für Dich schnell teuer. Ich kann nachvollziehen, dass bei dem aktuellen turbulenten Börsengeschehen das Onvista-Portal stark gefordert ist. Doch wenn ein Aufrufen des eigenen Depots und ein Agieren/Handeln mit den eigenen Depotbeständen nicht mehr möglich ist, weil das System offensichtlich zu schwach ausgelegt ist und zusammenbricht, kann dies einen konkreten wirtschaftlichen Schaden für die Depotinhaber verursachen und es fühlt sich an wie eine Enteignung. Gerade dann, wenn es dringend erforderlich wäre, keinen Zugang zum eigenen Depot zu erhalten, ist für mich inakzeptabel und erschüttert das Vertrauen in die Bank zutiefst. Ich frage mich, wie Onvista ihren Kunden den Schaden, der durch das Nichthandelnkönnen wegen des offensichtlich zu schwach ausgelegten IT-System entstanden ist, ersetzen will und wird?

Anna
Keine Empfehlung von meiner Seite
2,0 rating
Vor 7 Monaten

Postitiv: Beim Kauf oder Verkauf von Aktien oder ETF’s sieht man mehrere Preise von den veschiedenen Handelsplätzen von oben und unten gleichzeitig und wählt dann aus. Etwas gewöhnungsbedürftig die Maske am Anfang. Negativ: Während der Coronakrise war kein einloggen möglich ! und das mehrmals am Tag. Also zu den wichtigsten Zeitpunkten kein Handel möglich. Kein Kundensupport erreichbar. U N F A S S B A R ! Deutschland = Entwicklungsland ? Aus diesem Grund KEINE Empfehlung !

Tom
Echt enttäuscht! Gerade in der Krise!
1,0 rating
Vor 7 Monaten

Nicht gut!!! Gerade in börsenaktiven Wochen (wie diese Woche und letzte Woche) war es nicht möglich zu handeln! Der Kundensupport hilft einem auch nicht weiter – man macht einfach nur Verluste! Hoffe das wird noch geregelt, denn im großen und ganzen hat bis jetzt immer alles gepasst, nur so etwas ist eine Frechheit!

Marcel
Sehr zufrieden mit dem Depot
5,0 rating
Vor 9 Monaten

Bin mit dem Depot im großen und ganzen sehr zufrieden! Die Fixpreise sind perfekt für jemanden, der öfters und in großen Mengen Aktien kauft. Handel funktioniert einfach und machte mir keine Probleme.

Paul P.
Nicht umsunst Testsieger
4,0 rating
Vor 10 Monaten

Testsieger wenn es um den Kauf von Aktien geht (Inland & Ausland)! Mit dem OnVista Depot kann keine andere Bank mithalten, alleine schon wegen den niedrigen Kosten! Gerade in so turbulenten Zeiten wie jetzt mit dem Coronavirus kann man Aktien relativ günstig kaufen.

Florian

Testbericht

Depot bei OnVista
  • Schnelle online Depoteröffnung
  • Kostenlose Depotführung
  • Attraktives FreeBuy-Depot mit 30 kostenlosen Trades/Monat
  • Günstige Sparplanausführungen bereits ab 50 €
  • Festpreis Depot möglich

Bereits seit 1997 auf dem Markt, bietet die aus Deutschland mit Sitz im hessischen Frankfurt am Main stammende OnVista-Bank ein vielseitiges Spektrum Finanzdienstleistungen in den Bereichen Bankengeschäft und Brokerage. Dank des umfangreichen Angebots im Bereich der Online-Brokerage können potenzielle Anleger über den Broker an der European Exchange (kurz: Eurex) Handel betreiben. Als Marke der Comdirect spezialisiert sich die OnVista heute vollständig auf ihr Depot-Kernprodukt, welches sich vor allem an private Anleger richtet. Seit 2009 bietet der Broker auch den Handel an internationalen Finanzmärkten. Im Rahmen der verschiedenen OnVista-Kontomodelle bietet der Broker attraktive Preismodelle, unter anderem auch das überbaus beliebte FreeBuy-Depot, bei welchem potenzielle Anleger gebührenfreien Handel betreiben können. Darüber hinaus bietet der OnVista-Broker aber auch ein kostenloses Demokonto, welches unbegrenzt nutzbar ist. Wir haben uns das vorteilhafte Angebot von OnVista daher einmal näher angesehen und dieses unserem unabhängigen Depot-Check 2019 unterzogen.

Allgemein
TypMarket Maker
SpracheDeutsch
Am Markt seit1998
Sitz des AnbietersKöln, Deutschland
Außerbörslicher Handel
Börsenplätze14
MindesteinlageKeine
Übersicht der Gebühren
Depotgebühr0,00 €
Kontokosten vom VerrechnungskontoKeine
Orderkosten Inland Außerbörslicher Direkthandel, Xetra, Quotrix, Tradegate Exchange, Börse Stuttgart & alle weiteren Regionalbörsen5,00 € Festpreis volumenunabhängigzzgl. 2,00 EUR pauschalierte Handelsplatzgebühr
Orderkosten Ausland NYSE, NASDAQ, AMEX10,00 € Festpreis volumenunabhängig zzgl. 5,00 EUR pauschalierte Handelsplatzgebühr
ETF Sparplan Kosten 1,00 € pro Sparrate
OrderänderungKostenlos
Realtime Kurse0,00 €
Teilausführungen0,00 €
Sparpläne
Sparpläne
155 ETFs als Sparplan verfügbar
Sonstiges
App / Mobiles Trading
Reguliert vonBaFin
Support-ZeitenMontag – Freitag: 08:00 – 22:00 Uhr
Deutschsprachiger Kundensupport
KontaktmöglichkeitenTelefon, Post, E-Mail
Habenzinsen vom Verrechnungskontok.A.
Sollzinsen vom Verrechnungskontok.A.

Regulierung

Da die OnVista ihren Hauptsitz innerhalb der Bundesrepublik Deutschland unterhält, wird diese durch die als allgemein streng geltende Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (oder kurz: BaFin) reguliert. Unter anderem legt diese Regulierungsbehörde fest, dass der Broker sein entsprechendes Firmenvermögen in jedem Fall getrennt von den Einlagen seiner Kunden bilanzieren muss. Weiterhin unterliegt die OnVista aber auch der gesetzlichen Einlagensicherung, die Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von einschließlich 100.000 Euro vor einer potenziellen Broker-Insolvenz absichern. Aufgrund der Mitgliedschaft im europäischen Einlagensicherungsfonds sind im Extremfall sogar bis zu 4,096 Milliarden Euro pro Anleger geschützt. Auch die entsprechenden Referenzkonten des OnVista-Brokers sind so bestens abgesichert – wie wir finden handelt es sich hierbei also um einen äußerst sicheren und vor allem auch seriös agierenden Broker.

OnVista Depot Startseite

Handelsangebot & Konditionen

Der OnVista-Broker ermöglicht seinen Anleger den Handel mit folgenden Anlageklassen:

Handelsangebot
Aktien
Forex
CFDs
Anleihen
Fonds
ETFs
Futures
Zertifikate
Optionen

Weiterhin ist der Broker vor allem auch durch sein großartiges Angebot im Bereich der Sparpläne bekannt. So können entsprechende Sparpläne hier bereits ab 50 Euro pro Monat wahrgenommen werden.

Auch die Gebührenseite des OnVista-Brokers hat dem potenziellen Anleger durchaus positive Argumente zu bieten, sich für diesen Broker zu entscheiden. Im FreeBuy-Depot beispielsweise erhalten Anleger bis zu 30 Freipositionen pro Monat, auf die keinerlei Gebühren anfallen. Wird diese Anzahl überschritten, werden Gebühren in Höhe von mindestens 5,99 Euro pro Trade, zuzüglich 0,23 Prozent Provisionsgebühren fällig. Der Kostenfaktor pro Trade ist dabei jedoch auf maximal 39 Euro gedeckelt. Besonders lukrativ ist das beliebte FreeBuy-Depot aber vor allem auch deswegen, weil die Ausführung von Sparplänen hier ebenfalls kostenlos in Anspruch genommen werden kann. Darüber hinaus wird auch noch ein Festpreis-Depot angeboten, bei welchem jede Transaktion auf 5 Euro pro Trade festgesetzt ist.

OnVista Depot Preise & Konditionen

Depoteröffnung

Unsere OnVista Erfahrungen mit der Depoteröffnung waren sehr unkomplizierter Natur. So mussten hierfür im Grunde genommen nur die entsprechenden Depoteröffnungsunterlagen auf der OnVista-Webseite heruntergeladen und ausgefüllt werden. In die Eröffnungsbögen mussten folglich persönliche Kontaktdaten wie z.B. Wohnadresse, Email-Adresse sowie Telefonnummer und auch individuellen Trading-Erfahrungen eingetragen werden. Nachdem die Eröffnungsbögen ordnungsgemäß ausgefüllt waren, mussten wir diese in einem nächsten Schritt noch mit einem persönlichen Ausweisdokument wie z.B. dem Personalausweis oder dem Reisepass verifizieren. Hierfür konnte entweder das Post-Ident-Verfahren oder aber das Video-Ident-Verfahren genutzt werden. Waren die Eröffnungsbögen entsprechend verifiziert, wurden diese zur weiteren Prüfung an den Broker eingesandt, welcher dann nach wenigen Tagen die Eröffnung unseres Handelskontos vornahm. Ab diesem Zeitpunkt standen uns alle gängigen Handelsmöglichkeiten des Brokers direkt zur Verfügung – auch das kostenlose Demokonto konnten wir ab dann sofort beantragen und nutzen.

OnVista Depot Kontoeröffnung

Vorteile

  • BaFin
  • hoher Sicherheitsstandard, der durch die Regulierung der BaFin ermöglicht wird
  • Depoteröffnung und Depotführung sind komplett kostenlos
  • keine Mindesteinlage gefordert
  • FreeBuy-Depot
  • attraktives FreeBuy-Depot mit 30 kostenlosen Trades pro Monat
  • kostenloses Demokonto
  • günstige Sparplanausführungen bereits ab 50 Euro im Monat

Nachteile

  • Auswahl weiterer Banking-Produkte eher beschränkt
  • Kundensupport steht nur montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr zur Verfügung

Fazit des OnVista Test

Unsere OnVista Erfahrungen waren im Großen und Ganzen positive Natur, so dass wir diesen Broker ohne weiteres empfehlen können. Uns überzeugten bei OnVista vor allem die vorteilhafte Gebührenstruktur sowie auch das umfangreiche Handelsangebot. Weiterhin konnte OnVista aber auch durch sein lukratives Sparplanangebot punkten, welches bereits ab 50 Euro pro Monat wahrgenommen werden kann. Zu guter Letzt konnten unser aber auch das unkomplizierte Handling sowie der hohe Sicherheits- und Regulierungsstandard des Brokers überzeugen. OnVista ist folglich ein Broker für Jung und Alt sowie für erfahrene und unerfahrene Trader. Für diejenigen, die sich hiervon erst noch selbst überzeugen möchten, bietet OnVista zudem ein kostenloses Demokonto, auf welchem alle regulären Funktionen getestet werden können.

Weiterführende Links: