4
4,0 rating
(7 Bewertungen)
Comdirect Übersicht
Websitecomdirect.de
Sitz des AnbietersDeutschland
Reguliert vonBaFin
Depotführung

3 Jahre kostenlos, danach 1,95 € / Monat

Order Inland

4,90 € + 0,25 % des Ordervolumens min. 9,90 EUR, max. 59,90 EUR

Order Ausland

7,90 € + 0,25 % des Ordervolumens min. 12,90 EUR, max. 62,90 EUR

Mobile AppJa
SparpläneJa
OrderänderungKostenlos
Realtime Kurse Kostenlos
TeilausführungenKostenlos

Comdirect Depot Erfahrungen Dezember 2020

4
4,0 rating
(7 Bewertungen)
Hervorragend57%
Gut0%
Akzeptabel29%
Mangelhaft14%
Ungenügend0%
Hohe Gebühren
2,0 rating
Vor 3 Monaten

Habe mir vor kurzem ein paar ausländische Aktien gekauft und dafür ein Depot bei Comdirect eröffnet. Meiner Meinung nach ganz ok – auch wenn die Gebühren im Vergleich zu anderen Anbietern nicht die geringsten sind. Für Leute, die nur hin und wieder mal Aktien kaufen, reicht das vollkommen aus.

Luca
Hohe Gebühren, nichts für Vieltrader
3,0 rating
Vor 6 Monaten

Habe mir vor kurzem ein paar ausländische Aktien gekauft und dafür ein Depot bei Comdirect eröffnet. Meiner Meinung nach ganz ok – auch wenn die Gebühren im Vergleich zu anderen Anbietern nicht die geringsten sind. Für Leute, die nur hin und wieder mal Aktien kaufen, reicht das vollkommen aus.

Luca
Bislang nur positive Erfahrungen
5,0 rating
Vor 6 Monaten

Bin seit vielen Jahren Kunde der Comdirect und habe bislang nur positive Erfahrungen gemacht. Sowohl mit dem Anbieter selbst als auch mit den Kauf von Aktien, Fonds und dergleichen.

Sven
Lieber zu Comdirect als zu Discount Brokern!
5,0 rating
Vor 7 Monaten

Keine Probleme – lasst lieber die Finger weg von Online Broker die euch ganz günstige Gebühren versprechen. Comdirect hingegen gibts schon länger und hier ist das Geld auch sicher!

Maxi
Alles top
5,0 rating
Vor 8 Monaten

Kundenservice ist permanent erreichbar, was für mich ein großer Pluspunkt ist. Auch die angebotenen Features und Realtime Kurse finde ich klasse!

Steffen

Testbericht

Depot bei Comdirect
  • Kostenlose Depotführung in den ersten 3 Jahren
  • Schnelle Online Kontoeröffnung möglich
  • Attraktive Neukunden-Aktionen
  • Umfangreiches Handelsangebot
  • Kundenservice rund um die Uhr erreichbar
  • Kostenlose Trading App für iOS/Android

Bei der Comdirect Bank AG handelt es sich um eine schon im Jahr 1994 gegründete Direktbank. Zunächst bot die in Quickborn ansässige Tochtergesellschaft der Commerzbank ihre Dienstleistungen nur per Brief, Fax oder Telefon ab. Schon kurze Zeit später nutzte man allerdings den aufkommenden Internetboom, um den Kunden die Möglichkeit zu geben, ihre Geschäfte auch per Computer abzuwickeln. Im Juni 2000 ging die Comdirect an die Börse. Allerdings befindet sich immer noch die Mehrheit der Aktien im Besitz der Commerzbank.
Obwohl die Comdirect mittlerweile fast alle Dienstleistungen aus dem Bereich Banking anbietet, ist der Wertpapierhandel nach wie vor ein enorm wichtiger Geschäftszweig.
Dabei ist zu erwähnen, dass die Comdirect selbst keine Beratung rund um die Geldanlage in Wertpapieren durchführt. Die Kunden entscheiden also selbst und ohne einen Berater, ob und welche Trades sie tätigen möchten. Wer bei der Comdirect Erfahrungen für den Handel mit Wertpapieren sammeln möchte, der sollte sich also bereits an anderer Stelle über mögliche Anlagestrategien informiert haben.

Allgemein
TypMarket Maker
SpracheDeutsch
Am Markt seit1994
Sitz des AnbietersDeutschland
Außerbörslicher Handel
Börsenplätze28
MindesteinlageKeine
Übersicht der Gebühren
Depotgebühr3 Jahre kostenlos, danach 1,95 € / Monat
Kontokosten vom VerrechnungskontoKeine
Orderkosten Inland4,90 € + 0,25 % des Ordervolumens min. 9,90 EUR, max. 59,90 EUR
Orderkosten Ausland7,90 € + 0,25 % des Ordervolumens min. 12,90 EUR, max. 62,90 EUR
ETF Sparplan Kosten 1,50 % pro Sparrate
135 kostenlose ETF Sparpläne
Mindestorderentgelt ab dem 4. Jahr9,90 € je Trade
Maximales Orderentgelt ab dem 4. Jahr59,90 € je Trade
OrderänderungKostenlos
Realtime KurseKostenlos
TeilausführungenKostenlos
Sparpläne
Sparpläne
618 ETFs als Sparplan verfügbar
Sonstiges
App / Mobiles Trading
Reguliert vonBaFin
Support-ZeitenMontag – Sonntag: 24h
Deutschsprachiger Kundensupport
KontaktmöglichkeitenTelefon, Live-Support, E-Mail
Habenzinsen vom Verrechnungskontok.A.
Sollzinsen vom Verrechnungskontok.A.

Regulierung

Wie bei allen Banken in Deutschland, spielen die regulatorischen Aspekte auch bei der Direktbank aus Quickborn eine große Rolle. Denn damit eine Bank in Deutschland überhaupt agieren darf, ist eine Zulassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) notwendig. Diese wird nur erteilt, wenn zahlreiche Bedingungen erfüllt sind, die primär dem Schutz der Kunden dienen.
Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht erteilt allerdings nicht nur die Genehmigung für den Bankbetrieb, sondern fungiert gleichzeitig auch als zuständige Aufsichtsbehörde.
Bei etwaigen Problemen ist die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als die Instanz, die Kunden einschalten können, wenn ein direktes Gespräch mit der Bank nicht mehr erfolgversprechend ist. Aus den zahlreichen Comdirect Erfahrungen im Internet geht allerdings hervor, dass dies nur äußerst selten vorkommt, da der Kundenservice der Bank stets lösungsorientiert agiert und bei Bedarf durchaus kulant ist.
Darüber hinaus ist auch die Europäische Zentralbank als Aufsichtsbehörde zuständig. Allerdings arbeiten beide Behörden selbstverständlich eng zusammen, wobei die BaFin für Kunden weiterhin der erste Ansprechpartner ist.

Comdirect Startseite

Handelsangebot und Konditionen

Handelsangebot
Aktien
Forex
CFDs
Anleihen
Fonds
ETFs
FuturesNein
Zertifikate
Optionen

Das Handelsangebot bei der Comdirect lässt sich nur als sehr umfangreich beschreiben. Denn es gibt kaum ein für deutsche Anleger relevantes Wertpapier, das bei der Comdirect nicht gehandelt werden kann. So können Kunden der Direktbank an allen deutschen Börsenplätzen handeln. Darüber hinaus wird der Handel an nahezu allen namhaften internationalen Handelsplätzen angeboten. So können die Kunden sich stets den Handelsplatz aussuchen, bei dem das notwendige Volumen gehandelt wird oder der Verkauf potentiell am schnellsten zum gewünschten Preis vonstatten geht.
Für die meisten Kunden ist dies aber gar nicht so wichtig, da sich bei den allermeisten Anlegern ein Großteil der Trades ausschließlich an deutschen Handelsplätzen abspielen wird.

Comdirect Orderentgelte

Allerdings bietet ein Depot bei der Comdirect noch einen weiteren wichtigen Vorteil. Die Kunden haben die Möglichkeit im außerbörslichen Handel bei rund 30 Emittenten zu kaufen und zu verkaufen. So können Wertpapiere selbst dann gehandelt werden, wenn die Liquidität an den Märkten nicht oder nicht ausreichend vorhanden ist. Außerdem können die Kunden hier von deutlich längeren Handelszeiten profitieren. So kann eine Order auch dann noch ausgeführt werden, wenn die normalen Börsen schon geschlossen haben.
Darüber hinaus können die Kunden die CFD Plattform nutzen. Bei dieser agiert die Commerzbank als Market Maker.
Viele Wertpapiere können sogar im Sparplan gekauft werden. Dies geht bereits ab 25 Euro im Monat. Bei einigen ausgewählten Produkten ist dies gebührenfrei. Sonst fällt eine Gebühr von 1.5% der gesparten Summe an, was im Vergleich zu den Mitbewerbern durchaus als günstig zu bezeichnen ist.

Depoteröffung

Die Depoteröffnung bei der Comdirect ist relativ einfach und unkompliziert. Auf der Webseite haben Kunden die Möglichkeit innerhalb weniger Minuten ihr Depot zu eröffnen. Allerdings muss im Anschluss daran noch eine Identitätsfeststellung durchgeführt werden, da Banken ihre Kunden stets einwandfrei identifizieren müssen. Hierfür haben die Kunden drei verschiedene Möglichkeiten. Am einfachsten ist wohl die Variante VideoIdent. Hierbei können Kunden ganz bequem der Smartphone oder Tablet mit einem Kundenbetreuer kommunizieren und sich selbst zusammen mit ihrem Personalausweis vor der Kamera legitimieren.
Eine Alternative dazu ist E-Ident. Hierfür wird ein Android-Smartphone mit NFC-Funktion und ein neuer Personalausweis benötigt. Wer sich für diese beiden Varianten nicht begeistern kann, der hat natürlich weiterhin die Möglichkeit sich mit dem bewährten PostIdent-Verfahren zu verifizieren. Hierbei muss der Kunde mit seinem Personalausweis und den Unterlagen der Bank zu einer Postfiliale gehen. Dort werden die angegebenen Daten mit denen auf dem Ausweis abgeglichen und die Bestätigung an die Bank geschickt.

Möglichkeiten der Identitätsbestätigung

Vorteile

  • rund um die Uhr erreichbarer Kundenservice
  • umfangreiches Handelsangebot
  • kostenlose Depotführung
  • auf Wunsch kostenfreies Girokonto mit Kreditkarte
  • zahlreiche Wertpapiere auch im Sparplan möglich

Nachteile

  • bei kleineren Orders verhältnismäßig hohe Gebühren
  • keine Beratung rund um das Thema Wertpapiere
  • Handel ausländischer Wertpapiere relativ teuer

Fazit des Comdirect Test

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Commerzbank-Tochter vor allem für die Kunden sehr gut geeignet ist, die schon ein wenig Erfahrung im Bereich der Geldanlage gesammelt haben. Denn die zahlreichen Funktionen und das umfangreiche Angebot lassen sich nur dann optimal nutzen, wenn schon vor der Eröffnung des Depots bei der Comdirect Erfahrungen beim Wertpapierhandel gesammelt wurden. Wer sich noch nicht so intensiv mit der Thematik auseinandergesetzt hat, der kann aber natürlich trotzdem von den attraktiven Konditionen profitieren. Gerade für den Einstieg in die Welt der Geldanlage sind die Sparpläne eine gute Option. Hier können Neulinge kostengünstig und kontinuierlich einen gewissen monatlichen Betrag anlegen. Häufig ist diese Variante sogar günstiger, als das Platzieren einer sehr kleinen Order. Denn natürlich kann ein Sparplan bereits nach der ersten Ausführung wieder gelöscht werden.